Rastlos - Der Wanderblog | Wandern in NRW

Sonntag, 28. Februar 2016
Meine Bewertung:

Orientierungslos entlang der Steinbachtalsperre

Ein See. Am oberen Bildrand hängt ein Ast, im Hintergrund ist der See von Wald umrahmt
Hallo zusammen!
Das Wandern wird in Deutschland immer beliebter. Dauernd liest und hört man dies in allen möglichen Medien. Wandern wird zeitweise sogar als "Volkssport" bezeichnet. Da sollte man doch meinen, dass es dem Volk bei eine "Volkssport" leicht gemacht wird, diesen auszuführen. Mit Wandern als "Vokssport" ist jedoch bestimmt nicht das alleinige fortbewegen von A nach B gemeint. Es geht doch sicher auch darum, dass man diese Fortbbewegung ohne große Probleme bewältigen kann, oder täusche ich mich da?
Wieso ich das hinterfrage?

Freitag, 5. Februar 2016

Der Unterschied zwischen wandern und spazieren oder: Ein bisschen Laienphilosophie

Links sind Gartenschuhe aus Gummi in verschiedenen Farben, rechts ein paar dunkle Wanderschuhe
Zugegeben, dass Wetter ist zur Zeit nicht ganz optimal um Wandern zu gehen. Ich möchte mich mit dieser Aussage jetzt keineswegs als "Schönwetterwanderer" darstellen, ich sage lediglich, dass es schöneres Wetter und angenehmere Jahreszeiten gibt, um der Wanderlust nachzugehen. Da nutze ich diese Zeit doch einfach für ein Experiment und versuche mal herauszufinden, wie viel philosophischer Geist in mir steckt. Vorab muss ich sagen, dass ich mir über das Thema bislang so gut wie keine Gedanken gemacht habe und daher alles, was in diesem Text steht, spontan und aus dem Bauch heraus kommt. So zu sagen nutze ich meine Blog in diesem Posting mal als Tagebuch und schreibe das auf, was mir gerade in den Sinn kommt.